Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer,

in der heutigen E-Mail informieren wir Sie über einige neue Funktionen und weisen auf die bevorstehende Abschaltung von TLS in den Versionen 1 und 1.1 hin. Dies hat uns sogar zu einem Update des Alarmgebers veranlasst.

Neue Funktion: Alarm per Anruf auslösen

Gerade für die Alarmierung von Ersthelfern oder als feste Notfall-Nummer für die Pforte oder Telefonzentrale ist der Griff zum Telefon oft einfacher, als eine App oder den Browser zu bedienen.

Über den Anruf wird der Alarm unmittelbar ausgelöst. Folgende Unterscheidungen sind möglich:

  1. Eingabe des Szenarios oder der gewünschten Empfänger per Tasteneingabe
  2. Spracheingabe und automatische Umwandlung per „Speech to Text“, so dass die eingesprochene Nachricht als Text über App, E-Mail, SMS und TTS übermittelt wird
  3. Bereitstellung der eingesprochenen Nachricht als Audiodatei über die App.

Interesse? Kontaktiert Sie für weitere Informationen einfach die Kollegen des Vertriebs.

Neue Schnittstellen

Zur Anbindung der Integrierten Leitstellen im Freistaat Bayern hat sich die MQTT-Schnittstelle der Firma Alamos etabliert. Eine von der ILS betriebene FE2-Installation dient dabei als Bindeglied zwischen dem Einsatzleitsystem ELDIS 3 und den unterschiedlichen Alarmierungsapps und Einsatzunterstützungssystemen.

DIVERA 24/7 unterstützt die MQTT-Schnittstelle, so dass über diesen Weg nun alle mit FE2 ausgestatteten Leitstellen angebunden werden können. Dies umfasst im ersten Schritt die automatische Übermittlung von Einsatzdaten, künftig auch Fahrzeugstatus.

Die Lösung ist bereits für Kunden in den Zuständigkeitsgebieten der ILS Würzburg, Ingolstadt und Rosenheim verfügbar. Die Anbindung über MQTT ist mit allen Versionen von DIVERA 24/7 kompatibel und kann den Eingang via SMS- oder FAX-Inbound ersetzen.

Ergänzend dazu befindet sich die „katsys“-Schnittstelle zur Übernahme von Einsätzen und Status in der Entwicklung. Ebenfalls besteht für die meisten Einsatzleitsysteme auch die Option einer direkten Anbindung, z.B. über WDX3 (iSE), LvS (Vivasecur) oder eMID 2.0 (eurofunk).

Abschaltung TLSv1 und TLSv1.1

Im Laufe des zweiten Quartals 2022 ist die Nutzung von DIVERA 24/7 nur noch mit Endgeräten und Betriebssystemen möglich, welche die Verschlüsselung TLS 1.2 oder besser unterstützen.

Weitere Informationen zur Umstellung finden Sie unter Abschaltung TLSv1 und TLSv1.1 – Softwareupdate notwendig

Alarmgeber und TLS Abschaltung

Nutzer der ersten Stunden kennen vielleicht noch den Alarmgeber, um über eine lokale Installation eingehende E-Mails oder Daten des COM-Ports in Alarmierungen umzusetzen.

Zur weiteren Kompatibilität mit TLS 1.2 haben wir ein Update auf die Version 0.80 bereitgestellt.

Wir empfehlen jedoch alle Kunden, nach Möglichkeit auf unseren zentral gehosteten Alarmserver zurückzugreifen. Dieser kann inzwischen auch bestehende IMAP-Postfächer abrufen und auf eingehende E-Mail automatisch reagieren.

Highlights aus den letzten Updates

Im ersten Quartal haben wir uns auf interne Aufgaben, weitere Leitstellenanbindungen und die Korrektur von Fehlern konzentriert. Vielen Dank für das zahlreiche Feedback dazu! Hier ein kleiner Ausschnitt nützlicher Verbesserungen:

  • Persönliche Push-Tests kann man jetzt auch über die Weboberfläche unter „Account“ > Tab „Anmeldungen” auslösen/li>
  • Der ICS-Export von Terminen wurde angepasst, die Synchronisation mit Google-Kalendern sollte wieder gehen!
  • Jetzt Dateien mit bis zu 15 MB bei gebuchtem Cloud-Modul austauschen (Update der App auf iOS 2.13.1 / Android 2.2.40 notwendig)
  • POIs der Fireboard-Einsatzbibliothek verhalten sich auf den Karten im Monitor jetzt richtig, auch wenn sich der Zoom verändert

Kurz vor Release steht auch das Audit-Log: ein hilfreiches Werkzeug, das Benutzern mit Verwaltungsrechten aber auch unseren Kollegen im Support kontextbezogene Ereignisse anzeigt. Im Kontext des Alarmservers können Sie zum Beispiel sehen, aus welchem Grund die letzte E-Mail keinen Einsatz ausgelöst hat.

Einladung zur digitalen Sprechstunde

Zusammen mit Fireboard, iKAT, Status 3 IT und rescueTABLET findet am Montag, den 14. März von 18 – 20 Uhr über Zoom eine Videokonferenz mit interessierten Nutzern statt. Es geht um den offenen Austausch von Wünschen und Ideen sowie um die konkreten Einstellungen, um die Systeme miteinander zu vernetzen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldung unter https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfRMdSqMhpYxZ14HO4Sq3P_dboEGdjwouPL1Ggujs7DLso6_A/viewform

Themen aus unserem Newsletter vom 04. März 2022

  • Neue Rufnummer bei TTS-Sprachanruf: +49 202 373 226 66
  • Karriere bei der DIVERA GmbH als Softwareentwickler:in, Kundenbetreuer:in, Projektmanager:in oder anderer Position: Alle Stellenangebote unter divera247.com/karriere
  • DIVERA24/7 zur Unterstützung der Flüchtlingshilfe: Erweiterung der kostenlosen Version für die humanitäre Hilfe auf 100 Benutzer


Neue Rufnummer bei TTS-Sprachanruf

Als Unternehmen aus der Schwebebahnstadt Wuppertal, erkennen Sie unsere Anrufe bestimmt an der Vorwahl 0202. Für ein einheitliches Erscheinungsbild erfolgen die Anrufe bei Alarmierungen über „Text to Speech“ (TTS) nun ebenfalls über eine Wuppertaler Nummer: +49 202 373 226 66.

Wenn Sie TTS verwenden, sollten Sie allen Empfängern die neue Nummer mitteilen. Das Speichern im Telefonbuch des Telefons ermöglicht die direkte Zuordnung des Anrufs. Auch individuelle Regeln sind möglich, z.B. für einen bestimmten Klingelton und die Notfallumgehung (laut trotz Nicht-stören-Modus).


Karriere bei der DIVERA GmbH

Wir wachsen, in allen Dimensionen. Über 250.000 Anwender aus allen Bereichen der öffentlichen Sicherheit sind mit DIVERA 24/7 ausgestattet, und ein Ende scheint noch lange nicht erreicht. Mit steigender Verbreitung, zahlreichen neuen Projekten und ambitionierten Zielen für die Weiterentwicklung, vergrößern wir unser Team kontinuierlich.

Acht spannende Stellen in verschiedenen Abteilungen sind zu besetzen, unter anderem:

  • Programmierung: Backend-Entwickler (PHP, nodejs, MySQL) zur funktionalen Weiterentwicklung der Software
  • Projekt- und Büromanagement: Organisation von Geschäftsalltag, Projekten und Prozessen
  • Kundenbetreuung: Als erste Anlaufstelle für Kunden werden die Anforderungen geschickt in zuverlässige Lösungen übersetzt

Auf unserer Karriere-Website sind alle Jobs und die Infos zum Bewerbungsprozess zu finden. Auch Initiativbewerbungen sind willkommen – Home-Office ist im Anschluss an die Einarbeitung möglich.

https://www.divera247.com/karriere.html

Die DIVERA GmbH ist von Einsatzkräften für Einsatzkräfte gegründet worden Wir freuen uns über Bewerbungen von Blaulicht-Begeisterten, die sich auch beruflich mit der Digitalisierung im BOS-Umfeld auseinandersetzen können.

Digitale Helfer am 07. und 14. März

Das Format der Digitalen Helfer im Rettungswesen findet ab der nächsten Woche seine Fortsetzung.

Zum ersten Mal beteiligt sich auch Fireboard an der Veranstaltung. Im Verbund der insgesamt fünf Hersteller zeigen wir Ihnen, wie sich die verschiedenen Softwarelösung miteinander vernetzen lassen.

Am Montag, den 07.03.2022 von 18:00 bis 20:30 Uhr zeigen Fireboard, iKAT, rescueTABLET, TETRAcontrol und DIVERA 24/7 die Highlights der einzelnen Produkte und die Möglichkeiten zur Vernetzung.

Am darauffolgenden Montag, den 14.03.2022 von 18:00 bis 20:00 Uhr findet erstmals eine gemeinsame, virtuelle Sprechstunde statt. Im Mittelpunkt stehen die Erfahrungen, Ideen und Fragen der Nutzerschaft – mit Fokus auf die einzelnen Lösungen sowie deren Vernetzung.

https://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSfRMdSqMhpYxZ14HO4Sq3P_dboEGdjwouPL1Ggujs7DLso6_A/viewform


Unterstützung in der Flüchtlingshilfe

Die Ereignisse dieser Tage berühren und bedrücken uns zutiefst, doch immerhin sorgt die große Solidarität für Lichtblicke. Hilfsorganisationen als auch zivile Initiativen bereiten sich auf ankommende Flüchtlinge aus der Ukraine vor oder bringen Hilfsgüter auf den Weg.

Selbstverständlich unterstützen wir die humanitäre Hilfe im Rahmen unserer Möglichkeiten. DIVERA 24/7 steht allen Akteuren als digitales Hilfsmittel zur Organisation und Kommunikation zur Verfügung, schnell und unbürokratisch.

Beispielsweise um die verfügbaren Dolmetscher und die jeweiligen Sprachen zu erfassen, Helfer in Schichten einzuteilen, die Sammlung und Verteilung von Spenden zu organisieren oder konkrete Hilfe wie Traumabewältigung und die Begleitung bei Behördengängen umzusetzen.

Am einfachsten eignet sich dazu die kostenlose Version. Wenn während der Registrierung im Auswahlfeld „Organisation“ die Option „Flüchtlingshilfe“ ausgewählt wird, erweitert sich das Kontigent automatisch auf 100 Benutzer und zusätzliche Gruppen.

Wenn Sie kurzfristig weitere Hilfe benötigen, sprechen Sie uns bitte direkt an.


Verwandte Artikel