Appseitiger Geofence:

Das Geofencing Problem hat keinen direkten Zusammenhang mit einem Update unserer iOS App. Das Betriebssystem ist verantwortlich dafür, dass unsere App im Hintergrund aufgeweckt wird, sobald ein Geofence betreten oder Verlassen wird. Wir haben daher noch nie direkten Einfluss auf die Genauigkeit oder Zuverlässigkeit von Geofencing gehabt.
Durch unser gesammeltes Feedback von euch und die Auswertung vieler Log-Dateien, ist aufgefallen, dass ungefähr seit Anfang Juli es über verschiedene App-Versionen gleichermaßen auftritt, ab iOS 13.5.1, aber auch auf iOS 13.6 und der neuen iOS 14 Beta, dass die App plötzlich nicht mehr zuverlässig vom Betriebssystem augeweckt wird, obwohl sie teils täglich aktiv geöffnet wurde. So löst Geofence grundsätzlich zwar auch in der neusten App Version aus (es gab dort seit längerem keine Änderungen), nur noch unterschiedlich zuverlässig je nach Gerät, Akkustand, Nutzung von Car Play/Aufladen während Geofence-Überschreitung uvm. noch nicht ganz klaren Faktoren. So hilft manchmal die Neuinstallation der App, wenige Nutzer haben gar keine Probleme trotz exakter gleicher Hardware + App Konstellation. Außerdem hat in unseren Test mit einem Testgerät auch ein kompletter Werksreset eines Test-Gerätes geholfen, sodass Geofence zumindest seit zwei Tagen dort wieder einwandfrei funktioniert (iOS 13.6 + App Version 2.10.4).

Wir wissen, dass Geofence eine essentielle Funktion ist und arbeiten daher bereits intensiv mit den Apple Entwicklern zusammen, um der Ursache auf den Grund zu gehen, und welche Maßnahmen wir für ein zuverlässigeres Geofence ergreifen können. Oder umgekehrt Apple bei Fehlern im Betriebssystem zu helfen.
Wir informieren euch umgehend, sobald wir weitere Informationen oder Lösungen für das Problem haben. Leider dauert die Kommunikation mit dem Entwickler-Support immer einige Zeit, sodass wir noch nicht abschätzen können, wann wir mehr Informationen erhalten. Wir sind aber dran!

Als Workaround können die Siri Kurzbefehle genutzt werden, um komfortabel vom Sperrbildschirm den Status setzen zu können, oder sogar Geofences über die Kurzbefehle-App erstellt werden, die scheinbar bei manchen noch funktionieren.

Schritt 1) - Persönliche Automation starten

Öffne die "Kurzbefehle"-App auf deinem iPhone und wechsel in den Tab "Automation"

Wähle hier die persönliche Automation zur ausführung auf deinem iPhone. (Abb. 1)

Abb. 1


Schritt 2) - Automations-Trigger

Unter Wege steht der Punkt "Ankunft" und "Verlassen" zuer verfügung.

(Unser Beispiel beschäftigt sich mit der Ankunft im Büro)

Hierfür wählen wir "Ankunft" (Abb. 1), klicken auf "Ort" (Abb. 2) und wählen dort den Ort aus den Vorschlägen oder via Suchfunktion. (Abb. 3/4)

Standortberechtigungen

Damit die Kurzbefehle-App den Standort überwachen kann und entsprechend auslösen kann muss die App zugriff auf den Standort haben. Daher muss sichergestellt sein, dass die Standortfreigabe in den iOS Einstellungen erteilt ist.

Mindestens "Beim verwenden der App"

Abb. 1Abb. 2Abb. 3Abb. 4




Schritt 3) - Aktion hinzufügen

Wählen Sie den Menüpunkt "Aktion hinzufügen" (Abb. 1)


Im folgenden Dialog werden Ihnen Vorschläge angeboten. Ist die gesuchte Aktion dabei kann diese aus den Vorschlägen gewählt werden (Abb. 2). Alternativ kann über die App bzw. die Aktion auch gesucht werden. (Abb. 3).

Nach dem die Aktion gewählt wurde kann die Option "Beim Ausführen anzeigen" noch deaktiviert werden, welche den Geofence im Hintergrund laufen und ausführen lässt (Abb. 4).

Im letzten Schritt (Abb. 5) bekommen Sie noch eine Übersicht über die neue Automation diese muss mit "Fertig" bestätigt werden.


Hinweis

Sollten keine Suchvorschläge erscheinen, gehen Sie einmal in die DIVERA 24/7 App und drücken alle Status-Button. Danach wiederholen Sie den Vorgang, nun sollten neue Suchbegriffe auftauchen.




Abb. 1Abb. 2Abb. 3Abb. 4Abb. 5


Schritt 4) - Fertig

Die Automation ist jetzt einsatzbereit. Über das (plus) können weitere Automationen angelegt werden. Diese Anleitung kann beliebig oft wiederholt werden.


In Abb. 2 zu sehen: Die Auslösung des Kurzbefehl-Geofence.


Abb. 1Abb. 2