Die Gruppenspezifische Alarmierung ist ein Zentraler Part im Alarmierungskonzept durch DIVERA 24/7. Mithilfe von vordefinierter Gruppen können gezielt Einsatzkräfte adressiert werden, so dass nicht immer die volle Mannschaft informiert werden muss, sondern nur diejenigen, die es wirklich betrifft.

Gruppen können sowohl manuell zusammengestellt werden, als auch qualifikationsspezifisch generiert werden. Wie sie diese zusammenstellen können lesen sie in folgendem Thema: Wie erstelle ich Gruppen und wozu kann ich diese nutzen?


Bitte beachten

In diesem Artikel werden desöfteren RICs erwähnt. Diese müssen nicht zwingend POCSAC RICs sein, sondern können auch beliebige Werte sein, welche ein Fahrzeug, eine Gruppe oder eine Einheit eindeutig identifizieren.

Damit diese Gruppen automatisiert gerufen werden können und mit dem Alarmserver oder Alarmparser ausgewertet werden können, ist es zwingend erforderlich, entsprechende RICs bzw Identifikationen in den Gruppeneinstellungen hinterlegt werden.

Gehen Sie in die Verwaltung der Einheit. Im Bereich Personal finden Sie die Einstellungen für die Gruppen

image2017-12-26_11-56-3.png




Innerhalb der Gruppeneinstellungen können Sie nun im Bereich Alarmierungs-RIC entsprechende Einstellungen vornehmen.


Bitte beachten

Durch den Alarmserver findet eine Volltextsuche der übermittelten Daten statt. Alle, durch RICs bekannten Textpassagen führen zu einer Auswertungsaktion und ggf. Missinterpretationen. Wenn beispielsweise für die Kleinalarmgruppe der RIC klein gewählt wurde, und in der Alarmierungsemail ein Brand einer kleinen Lagerhalle erwähnt wird, kann dies dazu führen, dass nur die Kleinalarmgruppe adressiert wird, nicht aber der, dem Stichwort entsprechende gesamte Löschzug.

image2020-5-14_13-4-46.png




Mithilfe der Alarmierungs-RIC können nun über die API direkt adressiert werden:



Alarmierung mittels Direktaufruf der API


Über https://api.divera247.com gelangen Sie in die Dokumentation der REST-API. Mithilfe des Alarm Api Keys können hier entsprechende Alarmierungen erstellt und ausgelöst werden. Geben Sie im Feld ric nun den eingetragenen RIC, damit nur die entsprechende Gruppe ausgelöst wird.


Nach Absenden der Alarmierung werden Sie sehen, dass nur die gewünschte Gruppe ausgelöst wird, alle anderen Gruppen sind von der Alarmierung nicht betroffen.





Alarmierung mittels Alarmserver / Alarmparser

Der Alarmserver / Alarmparser arbeitet mit den gleichen Einstellungen, die auch die REST-API Schnittstelle nutzt. Auch hier müssen entsprechende RIC Informationen vorab definiert werden, welche dann eine Auslösung entsprechender EInheiten bewirkt.


Zur Interpretation einer E-Mail findet eine Volltextsuche der gesamten E-Mail statt. Jeder bekannte Begriff wird entsprechend ausgewertet und löst eine Aktion aus.


Hierzu ist es nicht nötig, dass in der E-Mail die original POCSAC RICs hinterlegt werden. Wird beispielsweise eine Kleinalarmgruppe erwähnt "Musterstadt-Kleinalarm" so kann dies in das RIC Feld eingetragen werden, und der Alarmserver erkennt dies.


Gleiches Prinzip kann auch für Fahrzeuge angewendet werden, welche in der Einsatzmittel Liste aufgeführt sind.



  • No labels