You are viewing an old version of this page. View the current version.

Compare with Current View Page History

Version 1 Next »

Der DIVERA 24/7 Alarmserver wertet eine an euch gesendete Alarm E-Mail aus der Leitstelle aus und überträgt die Daten (Einsatzdaten) an euer DIVERA 24/7. Das ganze geschieht auf einem Server bei DIVERA 24/7 und ist ein zu bezahlender Zusatzdienst.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Unter Verwaltung > Gruppen müssen zunächst Gruppen angelegt werden. (siehe auch Anlegen von Gruppen). Es ist darauf zu achten, dass bei jeder Gruppe eine RIC eingetragen wird, diese muss eineindeutig sein und mind. 6 Zeichen ohne Leerzeichen haben.
  2. Unter Verwaltung > Schnittstellen > Einstellungen > "Zahnrädchen rechts" muss der Alarmserver auf die Leitstelle Mitte eingerichtet und konfiguriert werden. 
  3. Unter Verwaltung > Schnittstellen > Einstellungen >ALARMSERVER: Diese Einstellungen, wie auf dem Bild zu sehen können 1 zu 1 übernommen werden und müssen dann erst mal gespeichert werden. (Speichern befindet sich ganz oben auf der Seite)
  4. Die Alarmadressen sind dann nach dem Speichern unten auf der Seite so zu sehen. Diese hier dargestellten E-Mail Adressen sind nur Beispiele und frei ausgedacht!
  5. Diese E-Mail Adressen werden (siehe „Antrag zur Nutzung eines zusätzlichen Alarmierungsweges“) beim Landkreis Rostock beantragt. Die Genehmigung kann ein paar Tage dauern. Dieser Antrag findet ist  in der Dokumentenverwaltung bei Fox 112 LRO zu finden. Die E-Mail Adressen werden dann nach Genehmigung in der Leitstelle (im Leitstellenprogramm) eingetragen und immer parallel zu den Alarmschleifen (DME / Sirene) mit ausgelöst.

 

Verwandte Artikel



  • No labels