Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Table of Contents




Info
titleVerfügbarkeit der Alarmierungsregeln

Alarmierungsregeln stehen in DIVERA 24/7 ab der Version ALARM zur Verfügung.


Allgemeines

Mit den Alarmierungsregeln können Sie verschiedene Bedingungen konfigurieren und miteinander verschachteln, um das gezielte Auslösen von bereits angelegten Alarmvorlagen zu ermöglichen.

Unter Verwaltung > Einstellungen > Automatisierung > Alarmierungsregeln gelangen können Sie Alarmierungsregeln anlegen und anpassen.

Um eine Alarmierungsregel zu Erstellen und zu Speichern muss mind. eine Alarmvorlage erstellt worden sein. Wir zeigen Ihnen unten zwei Beispiele für eine Alarmierung in zwei Zeiträumen um eine individuelle Alarmvorlagen auszuwählen, und somit etwa die alarmierten Gruppen oder Personen in diesen Zeiträumen zu unterscheiden.

Mit unserem einfachen Konfigurator können Sie durch Verwendung der logischen Bedingungen (Und/Oder) Regeln ineinander verschachteln bzw. verknüpfen. So sind beinahe unzählige Kombinationen und Ausnahmen möglich.



Hinweise und Wissenswertes:

  • In Alarmvorlagen hinterlegte Werte für Stichwort/Empfänger usw. greifen standardmäßig als Rückfallwerte. Um Empfänger zu überschreiben achten Sie darauf im Tab API-Einstellungen der Alarmvorlagen „Empfänger überschreiben” zu aktivieren.
  • Die Regeln beachten Groß- und Kleinschreibung, also FEUER feuer oder Feuer ≠ FEUER
  • Gruppen (im Konfigurator durch die grauen Kästen dargestellt) wirken wie Klammern, damit können Bedingungen wie A UND (B ODER C) abgebildet werden.
  • Die Option "RIC" wird Ihnen mit verknüpfter Leitstelle oder im PRO-Account angezeigt, falls RICs erstellt/zugewiesen sind.
  • Alarmierungsregeln greifen nur bei Auslösung per Alarmserver, API oder Leitstellen-Account, nicht bei manuellem Anlegen des Alarms über die Weboberfläche oder App.
  • Es werden erst die Alarmierungsregeln absteigend geprüft, es gibt die Möglichkeit, diese über den Button "Aktion" entsprechend Hoch und Runter zu verschieben. Anschließend wird nach Alarmvorlagen gesucht (sofern in API Einstellungen aktiv).
  • Sobald es eine Übereinstimmung einer Alarmierungsregel gibt, wird diese direkt angewendet. Das System sucht entschließend nicht weiter in den Alarmvorlagen. Diese werden nur beachtet, falls keine (passende) Alarmierungsregel vorliegt.
  • Über den Regel-Tester können Sie jederzeit Ihre angelegten Regeln mithilfe eines Einsatzes überprüfen. Einsätze die bereits archiviert sind, müssen zum Testen wieder aus dem Archiv geholt werden.
  • Im Regel-Tester müssen die alarmierten RICs immer simuliert werden, sie werden nicht vorausgefüllt, auch wenn diese initial bei der Alarmierung ausgelöst wurden. Verwenden Sie zum simulieren die entsprechenden RIC-Checkboxen im Regel-Tester.


Beispiele für Alarmregeln

UI Tabs


UI Tab
titleBeispiel 1: Alarm Mo.-Fr. 08-18 Wochentags 8 - 22 Uhr


FeldWert
Name der RegelWochentags 8 - 22 Uhr
Zugewiesene AlarmvorlageTagalarm 8 - 22 Uhr


Screenshot der Regel:


UI Tab
titleBeispiel 2: Alarm Mo.-Fr. 18-Wochentags 22 - 8 Uhr + und Wochenende ganztägig


FeldWert
Name der RegelWochentags 22 - 8 Uhr und Wochenende ganztägig
Zugewiesene AlarmvorlageWochentags 22 - 8 Uhr und Wochenende ganztägig


Screenshot der Regel:


UI Tab
titleBeispiel 3: Wochentags 1822 - 8 Uhr


FeldWert
Name der RegelWochentags 22 - 8 Uhr
Zugewiesene AlarmvorlageNachtalarm 22 - 8 Uhr


Screenshot der Regel:

Image Modified


UI Tab
titleBeispiel 4: Rüstgruppe gerade KW


FeldWert
Name der RegelRüstgruppe gerade KW
Zugewiesene AlarmvorlageRüstgruppe gerade KW


Screenshot der Regel:




Verwandte Artikel

Content by Label
showLabelsfalse
max5
spacesFAQ
showSpacefalse
sortmodified
reversetrue
typepage
cqllabel in ("aao","alarmundausrückeordnung","alarmregel","alarmierungsregel") and type = "page" and space = "FAQ"
labelsAAO Alarmregel Alarmierungsregel Alarmundausrückeordnung


Page properties
hiddentrue


Verwandte Vorgänge